Das Diorama

 

Die Idee einen kleinen Autohof zu bauen begründet sich dadurch, dass ein Autohof von jeder Fahrzeuggattung angelaufen wird. Man hat somit die Möglichkeit jeden erdenkbaren Typ eines Lkws auf dem Autohof zu zeigen, egal ob es sich dabei um einen Thermo-, Planen-, Silo- oder Kipper-Truck handelt. Jeder macht mal Pause und gönnt sich auf solchen Plätzen etwas Ruhe :-).

Der Autohof ( Rastplatz ) selbst ist im Hamburger Hafen angesiedelt und liegt, wie einige Vorbilder dort, in Hafengebiet. Durch diese Tatsache erklären sich auch die vielen Container, die meistens auf den Fotos im Hintergrund zu sehen sind. Diese stammen von einem Nachbarbetrieb, der dort Container lagert, umschlägt und befrachtet. Ein Vorteil dieser Nachbarschaft ist, dass die Container bei Fotos einen schönen Hintergrund ergeben und das enstandene Bild nicht mit einer Rauhfasertapete endet.

Der Untergrundrund des Dioramas ist eine 1,2 cm dicke Pressspanplatte, diese habe ich teilweise mit Verbundsteinpflasterplatten belegt. Weite Teile des Dioramas sind mit einem Betonboden versehen, welcher durch feinen Graukarton dargestellt wird. Vor dem eigentlichen Parkplatz verläuft eine Klebefolienstraße des Herstellers Busch. Ein schmaler Grünstreifen (Streuflockage von Woodland USA) bildet den Abschluss nach vorn hin. Die einzelnen Parkbuchten habe ich erst vermessen, und dann mit einem weißen Fineline Mattlackstift von Edding am Lineal gezogen. Wie immer war mir eine realistische Optik wichtig, daher wurde die Gesamtfläche natürlich gealtert. Wer sich auf Autohöfen umsieht, der entdeckt schnell viele Reifenspuren, Ölflecken und andere ausgelaufenen Stoffe. Solche unterschiedlichen Fleckeneffekte lassen sich sehr gut mit stark verdünnter Farbe darstellen. Besonders geeignet sind natürlich unterschiedliche Schwarztöne. Auch habe ich um Reifenabrieb mit Profilspuren darzustellen mal einen Trailer durch leicht verdünnte matt schwarze Revell Farbe rollen lassen um ihn anschließen an gezielten Stellen auf dem Diorama wieder abzurollen. Gerade diese vielen Details lassen das ganze am Ende lebendig erscheinen. So kann man auch mehrere kleine Gullideckel erkennen, die das ganze Szenario stimmig ergänzen. Diese entstanden meist aus alten AWM Frontachsfelgen indem der obere Felgenkopf samt Mutterschutzring abgeschliffen wurde. Der verbleibende Rest der Felge sieht dann einem echten Rundkanalschachtdeckel sehr ähnlich. Auch habe ich aus Metallprofil eckige Gullideckel erstellt um auch da für mehr Optik zu sorgen. Die Kanaldeckel wurden dann in zuvor vorgebohrten Löchern im Boden eingesetzt und farblich nachbehandelt.

Mit schwarzer Künstlerkreide wurde zudem der Betonboden mit Schattierungen versehen, dadurch verschwindet die sonst überall gleich graue monotone Optik. Die Straße vorn wurde, wie eine viel befahrene Straße, ebenfalls gealtert, Spurrinnen und abgefahrener Belag lassen die Straße wie im Original erscheinen. Neben der Straße verläuft eine Gehwegplattenreihe vom Hersteller Busch, auch diese wurden einer Farbkur unterzogen.

Die Gebäude sind noch im Rohbau, eines ist inzwischen allerdings zu 90 % fertig und soll demnächst einen festen Platz bekommen. Auch eine Tankanlage ist noch geplant, dazu mehr, wenn sie steht. Kleine Ausschmückungsdetails, wie Ölfässer als Müllbehälte, hauchen wieder einmal Leben ein und Figuren von Preiser beleben die Szene.

Nachfolgend findest Du einige Bilder vom Autohofdiorama auf dem unsere Fotos der Trucks entstehen. Es muss dazu gesagt werden, dass es sich noch im Bau befindet. Vieles ist noch unvollständig, und wird im laufe der Zeit verbessert oder erweitert. Mir war es wichtig einen anständigen Rahmen für Modellfotos zu schaffen, daher baute ich dieses Diorama. Es werden nun nach und nach auch die Fotos meines Hamburg Diorama's in die Seite einfließen. Dieser Bereich des Dioramas stellt einen Teil der Hamburger Speicherstadt sowie einen Leercontainerlagerplatz dar. Zusätzlich gibt es typische Hafenviertel Details, wie eine Kneipe und ein Eckhaus aus dem Rotlichbezirk. Auch ein für Hamburg typischer Fleet als Wasserfläche ist auf dem Diorama nachgebildet.


Fotos
Klicke hier um das Bild zu vergrößern Klicke hier um das Bild zu vergrößern Klicke hier um das Bild zu vergrößern Klicke hier um das Bild zu vergrößern
Klicke hier um das Bild zu vergrößern Klicke hier um das Bild zu vergrößern Klicke hier um das Bild zu vergrößern Klicke hier um das Bild zu vergrößern
Klicke hier um das Bild zu vergrößern Klicke hier um das Bild zu vergrößern Klicke hier um das Bild zu vergrößern Klicke hier um das Bild zu vergrößern
Klicke hier um das Bild zu vergrößern Klicke hier um das Bild zu vergrößern Klicke hier um das Bild zu vergrößern Klicke hier um das Bild zu vergrößern
Klicke hier um das Bild zu vergrößern Klicke hier um das Bild zu vergrößern Klicke hier um das Bild zu vergrößern Klicke hier um das Bild zu vergrößern
Klicke hier um das Bild zu vergrößern Klicke hier um das Bild zu vergrößern Klicke hier um das Bild zu vergrößern Klicke hier um das Bild zu vergrößern
Klicke hier um das Bild zu vergrößern Klicke hier um das Bild zu vergrößern Klicke hier um das Bild zu vergrößern Klicke hier um das Bild zu vergrößern
Klicke hier um das Bild zu vergrößern
Klicke hier um das Bild zu vergrößern
Klicke hier um das Bild zu vergrößern
Klicke hier um das Bild zu vergrößern
Klicke hier um das Bild zu vergrößern Klicke hier um das Bild zu vergrößern
Klicke hier um das Bild zu vergrößern
Klicke hier um das Bild zu vergrößern
Klicke hier um das Bild zu vergrößern Klicke hier um das Bild zu vergrößern
Klicke hier um das Bild zu vergrößern
Klicke hier um das Bild zu vergrößern
Klicke hier um das Bild zu vergrößern Klicke hier um das Bild zu vergrößern
Klicke hier um das Bild zu vergrößern
Klicke hier um das Bild zu vergrößern