Seitliche Gardinen für die Fenster von Lkws


Druckversion Druckversion

Eigentlich jeder Lkw hat sie im Original, ob fein geordnet, ob lieblos hängengelassen oder mit viel Liebe zum Detail leicht vorgezogen und aus besonderen Materialien hergestellt. Gemeint sind die Gardinen, die jeder Trucker braucht, wenn er seine Mütze voll Schlaf nehmen möchte. Doch wie baut man so etwas im Modell und dann auch gleich noch 87 mal kleiner ? Die Lösung ist ganz einfach ! Für den folgenden Umbautipp habe ich ein Tempotaschentuch verwendet und mir eine einfache Lage von diesem abgetrennt (ist etwas Fummelarbeit, aber leicht erledigt). Dieses habe ich dann in der gewünschten Farbe lackiert und erst einmal gut durchtrocknen lassen.

Anschließend habe ich mir nach Augenmaß entsprechende Flächen aus dem Taschentuch herausgeschnitten und zusätzlich noch mit einer feinen Linie versehen. Dies deutet die teilweise kleinen Rändelungen an und wirkt sehr original getreu, finde ich. Auf entsprechende Größe muss nun nur noch ein Stückchen Tesa-Film abgeschnitten werden. Jetzt wird beides in die Kabine geklebt und siehe da, die Kabine hat eine Winzigkeit an Zubehör dazubekommen doch die Wirkung ist überwältigend, denke ich. Und der große Vorteil liegt auf der Hand: gefällt einem irgendwann das Detail nicht mehr, einfach Kabine wieder öffnen und einfach den Streifen Tesa-Film abziehen. Alles ohne Rückstände und es verläuft kein Kleber mehr oder greift den Kunststoff der Fenster an !

Tipp von Markus Schaube

 

Zurück zur Übersicht